Geschäftsführer Ronny Schausten über gebrauchte Microsoft Business Software:



Gebrauchte Software: Weiterverkauf legal

Schon Ende 2014 wurde vom Bundesgerichtshof (BGH) entschieden, dass die Splittung von Volumenlizenzen rechtlich zulässig ist. Das Urteil des höchsten deutschen Zivilgerichts hat die bis dahin herrschende Unsicherheit hinsichtlich des Verkaufs gebrauchter Software endgültig beseitigt. Gegenstand des Prozesses war ein Rechtsstreit zwischen dem Softwareunternehmen Adobe und usedSoft, einem bekannten Softwareverkäufer. Schon in 2012 war das Oberlandesgericht in Frankfurt am Main mit der Thematik beschäftigt und liberalisierte mit seinem Urteil (Az. 11 U 68/11) den Handel mit used Software weitestgehend.

Zentraler Bestandteil des Gerichtsurteils war die Entscheidung, dass über Volumenlizenzverträge erworbene Volumenlizenzen auch als Einzellizenz legal weiterverkauft werden dürfen. Das Softwareunternehmen Adobe legte damals Revision gegen die Entscheidung ein und brachte den Fall vor den BGH. Das Urteil des BGH stellte schließlich endgültig klar, dass kein Softwarehersteller gegen den Weiterverkauf seiner Anwendungen vorgehen darf.

Auch Weiterverkauf online erworbener Software ist rechtens

Nach einem bereits im Juli 2012 vom Europäischen Gerichtshof gefällten Urteil gilt der sogenannte Erschöpfungsgrundsatz beim einmaligen Verkauf von Software unabhängig vom genutzten Vertriebsweg. Der Grundsatz besagt, dass das Verbreitungsrecht des Herstellers einer Software als verwirkt gilt, sobald dieser sein Produkt erstmalig innerhalb der Europäischen Union (EU) verkauft. Auch wenn ein Lizenzvertrag besteht, der einen späteren Weiterverkauf untersagt, darf der neue Eigentümer seine used Software später weiterverkaufen. Online erworbene und heruntergeladene Einzel- und Volumenlizenzen dürfen problemlos von Zweiterwerbern erneut heruntergeladen werden.

Käufer von used Software müssen sich beim Softwarekauf also definitiv nicht mit rechtlichen Problemen herumschlagen. Sie können gebrauchte Software völlig legal erwerben. Im Übrigen trifft dies auch auf den Anspruch auf regelmäßige Updates und Patches für die jeweilige Anwendung zu. Für Käufer gebrauch